MV tut gut Newsletter September II 2016


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser, 

Mecklenburg-Vorpommern stand und steht im Fokus des Interesses. Immer wieder wurden und werden wir gefragt: „Was macht Euer Bundesland heute aus?“ Und: „Wofür steht Ihr?“ Dieses Interesse bringt uns selbst immer wieder zur ganz wesentlichen Frage: „Was erzählen – oder neudeutsch: kommunizieren – wir über uns?“ Das Landesmarketing MV hat in den letzten Wochen Impulse für Antworten auf diese Fragen gegeben. Wir haben zwei Reportagen im Internet und den sozialen Medien veröffentlicht, die Menschen vorstellen, die zu uns gekommen sind und hier ihr Land zum Leben gefunden haben. Gerade der Film über den Rügener Augenarzt Dr. Jacques Darman erreichte mehrere zehntausend Menschen bei Facebook. Die Reaktionen waren einzigartig positiv. Auch das Porträt der Pianistin Yuko Ellinger sahen und sehen viele Menschen.

Offenheit, Miteinander, Perspektiven – das sind Kernthemen, (nicht nur) in diesen Wochen. Dazu die Einzigartigkeit unseres Landes, die in der Verbindung von Natur und Leben liegt. Lebensqualität – genau das wollen, genau das müssen wir jetzt zeigen. Mit einem neuen Anzeigenmotiv, das Innovation für bessere Lebensmittel zum Thema hat, mit intensiven Kooperationen mit Ihnen, unseren Partnern im Netzwerk, und neuen Ideen, schon für das kommende Jahr, setzen wir auf „Kontinuität und Erneuerung“. Dabei stehen wir mit Ihnen im gemeinsamen Bemühen, dieses Land selbstbewusst und mit dem Wissen um seine Stärken zu bewerben. Übrigens: Eine weitere Internet-Reportage wird zeigen, wie verantwortungsvoll wir Landwirtschaft heute leben… seien Sie also gespannt. 

Ihr

 

Peter Kranz

Leiter Landesmarketing MV


„MV tut gut.“: Landesmarketing MV schreibt Weiterführung der Kampagne europaweit aus

Turnusgemäß hat das Landesmarketing MV Leistungen zur Weiterführung der Landesmarketingkampagne „MV tut gut.“ europaweit ausgeschrieben. Dies betrifft auch die Hochschulmarketingkampagne „Studieren mit Meerwert“, die im Paket enthalten ist. Die Leistungen verteilen sich auf zwei Lose: Mit dem ersten wird strategische Beratung, mit dem zweiten operative Arbeit für die Kampagne ausgeschrieben. 

Die Ausschreibungsunterlagen sind auf der Internetseite www.evergabe-online.info unter dem Stichwort: „Werbe- und Marketingdienstleistungen für das Land M-V“ zu finden, die Ausschreibung nimmt das Landesamt für innere Verwaltung (LaiV) vor. 

Die Leistungen werden zunächst für zwei Jahre vergeben – mit der Option einer jährlichen Verlängerung von bis zu maximal zwei weiteren Jahren.


„Wachstum trifft Chancen“ – hier im Land zum Leben

Nachhaltige Landwirtschaft und innovative Ernährungswirtschaft: Auf sie legt das Landesmarketing MV mit dem neuen Werbemotiv für Mecklenburg-Vorpommern den Schwerpunkt. Unter dem Motto „Wachstum trifft Chancen“ zeigt die aktuelle Anzeige Malte Stampe von der Prolupin GmbH und Friedhelm Thiel von der Landwirtschafts-GmbH Petschow, die als Veredler und Produzent für einen gemeinsamen Erfolg stehen. Die ProLupin GmbH nutzt das Eiweiß der heimischen Süßlupine als idealen Soja-Ersatz zur Herstellung wertvoller pflanzlicher Lebensmittel – ausgezeichnet mit dem Deutschen Zukunftspreis.

Übrigens: Premiere feiert das neue Motiv bereits am Wochenende in der Sächsischen Zeitung, der Dresdner Morgenpost und im Internet. In diesem Jahr lädt nämlich Sachsen als gastgebendes Bundesland zum Tag der Deutschen Einheit nach Dresden ein. Mit dem Motiv wirbt das Landesmarketing MV für die Präsentation Mecklenburg-Vorpommerns auf der Ländermeile. 

Hier geht es zum Motiv.


Reportagereihe zeigt Menschen in MV

Der Augenarzt Dr. Jacques Darman praktiziert unter anderem auf der Insel Rügen – und ist einer der Protagonisten der MV-Reportagereihe „Land, Leute, Leben“.

„Land, Leute, Leben“: So lautet der Name einer Netzreihe, die mit Reportagen aus und über MV ein außergewöhnliches, schönes und lebenswertes Mecklenburg-Vorpommern als Land zum Leben zeigt. In den Filmen werden bekannte Bilder wie die unberührte Natur durch solche ergänzt, die auf Potenziale des Landes aufmerksam machen. So entsteht ein Gesamteindruck von Mecklenburg-Vorpommern als Land mit Lebensqualität, Familienfreundlichkeit und Perspektiven für Studium, Forschung und Arbeit. 

Zu sehen sind die Filme auf dem Landesportal und dem Facebook-Kanal „MV tut gut.“. Besonders bei Facebook gibt es eine große Resonanz: Die Fans „liken“, kommentieren und teilen, wodurch sich die Reportagen schnell im Netz verbreiten und so zahlreiche Facebook-Nutzer erreichen. 

Die Filme wurden von der Kommunikationsagentur A&B One im Auftrag des Landesmarketings MV entwickelt und von der Filmproduktion „Rabauke“ umgesetzt. Weitere Folgen sind schon geplant. Neugierig? Die MV-Reportagen gibt es hier.


Sommersaison der Festspiele endet mit Besucherrekord

Schlagzeuger Richard Putz in der Experimentieranlage des Max-Planck-Instituts Wendelstein 7-X in Greifswald
Foto: Geert Maciejewski

Mit einem Besucherrekord ist die Sommersaison 2016 der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern zu Ende gegangen. Mit rund 80.000 Gästen kamen 5.000 mehr als in der bisherigen Rekordsaison 2015. Sogar komplett ausverkauft waren 80 der 133 Veranstaltungen, die Platzauslastung lag bei 90 Prozent. Kein Wunder bei einem Programm mit zahlreichen Glanzpunkten, von denen Intendant Markus Fein nur einige aufzählt. Das wohl aufregendste Konzert: der Auftritt der französischen Starpianistin Hélène Grimaud in Redefin, deren Begleitung, das Australian Youth Orchester, wegen eines Sturms in Frankfurt festsaß. Das wohl spektakulärste: im Greifswalder Max-Planck-Institut, den Forschungsreaktor Wendelstein 7x unmittelbar im Blick. Das beschwingteste: das Sommerfest in Ulrichshusen. Das innovativste: das Nachtkonzert in der Reihe „360º Klavier“. Das heiterste: der „Jahrmarkt der Sensationen“. Und über allem residierte eine elfenhafte Vilde Frang, die Preisträgerin in Residence, die sich mit 17 Konzerten in die Herzen des Publikums spielte. Das Landesmarketing MV als Partner der Festspiele MV dankt allen Künstlerinnen und Künstlern, vor allem aber den Machern hinter den vielen Bühnen an den schönsten Orten des Landes.

www.festspiele-mv.de


HORIZON: Rund um Studium und Campusleben

Gemeinschaftsstand der Hochschulmarketingkampagne auf der „Horizon“ in Leipzig
Foto: Landesmarketing MV

Premiere in Leipzig: Die Hochschulmarketingkampagne „Studieren mit Meerwert – studieren in Mecklenburg-Vorpommern“ war hier erstmals mit einem Gemeinschaftsstand auf der „Horizon“, der Messe für Studium und Abiturientenausbildung, dabei. Hier präsentierten sich rund 100 Aussteller aus Hochschulen, Berufsfachschulen und Berufsakademien. 60 Vorträge, Workshops und Expertentalks, unter anderem auch von der Studienberatung der Uni Greifswald angeboten, gaben den 3.200 Besuchern bestmögliche Eindrücke zu den einzelnen Hochschulen. Mit Informationen zu Studienmöglichkeiten und Campusleben in Mecklenburg-Vorpommern warb die Hochschulmarketingkampagne für den Studienort MV. 

Die Strandkulisse sorgte dabei fürs echte Meerwert-Feeling: Besucher konnten im Strandkorb von der Ostseeküste teilnehmen und bekamen davon ein Erinnerungsfoto gleich zum Mitnehmen ausgedruckt. 

www.horizon-messe.de


Tausende Besucher auf Bio-Landpartie

Eröffnung der Bio-Landpartie in der Ölmühle Sander
Foto: BUND Landesverband MV

Landesweit öffneten im September 57 Bio-Betriebe ihre Hoftore – und mehrere tausend Besucher machten sich bei herrlichem Spätsommerwetter auf zur 9. Bio-Landpartie. Sie erlebten, wie regionale ökologische Produkte aus Getreide, Milch und Obst entstehen und wie die hofeigenen Bio-Erzeugnisse schmecken. Die Landwirte boten Führungen über die Höfe an, verkauften ihre Produkte und standen den Besuchern Rede und Antwort.

www.bund-mecklenburg-vorpommern.de


MeLa 2016: 70.000 Besucher schnuppern Landluft

Die MeLa lockte in diesem Jahr 70.000 Besucher nach Mühlengeez.
Foto: MAZ GmbH

September ist MeLa-Zeit: Rund 1.000 Aussteller zeigten auf der 26. Fachmesse für Landwirtschaft und Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd und Gartenbau in Mühlengeez Tiere und Technik, Technologien und Kulinarisches. Diese Mischung macht die MeLa zu einer beliebten Veranstaltung für alle Altersgruppen und rückt die Landwirtschaft und mit ihr verbundene Branchen in den Fokus. Sonderschauen wie die große Tierschau, die Show der Auszubildenden und die Kinder-MeLa tragen dazu wesentlich bei. So kamen in diesem Jahr zur 26. MeLa-Auflage 70.000 Besucher. 

In Zusammenarbeit mit dem Umweltfotofestival Zingst „horizonte“ präsentierte sich die Landesmarke in der Halle 1 mit dem Strandkorb und mit ausgewählten Fotos des Fotografen Klaus-Herbert Schröter.

www.mela-messe.de


Markenbotschafter am Bodensee

Alexander Hornung (r.), Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Rostock und Hanseraumsprecher, mit Wirtschaftsjunioren aus ganz Deutschland während der Bundeskonferenz der Wirtschaftsjunioren
Foto: WJ Rostock

Fast 1.000 Kilometer südwärts unterwegs: Mit dem Markenbotschafter des Landes, dem Strandkorb, ging es für die Rostocker Wirtschaftsjunioren zur Bundeskonferenz Mitte September an den Bodensee. Die Konferenz bot neue Impulse und Ideen für das Geschäft und für die eigene Entwicklung. 

Die Wirtschaftsjunioren Rostock bei der Industrie- und Handelskammer zu Rostock, das sind rund 50 Mitglieder - Unternehmer, Selbstständige, Freiberufler sowie Führungs- und Führungsnachwuchskräfte im Alter bis zu 40 Jahren aus allen Branchen. Gemeinsam und ehrenamtlich gehen sie vielfältige Themen an. Als Mitglied der Wirtschaftsjunioren Deutschland mit rund 12.000 Mitgliedern bilden die Wirtschaftsjunioren den Spitzenverband der jungen deutschen Wirtschaft.

Mehr Infos unter www.wj-rostock.de


Tanzend ins neue Semester

Weekend beim CampusOpenAir in Wismar
Foto: Landesmarketing MV

Traditionell rocken am ersten Wochenende des Wintersemesters Studenten den Campus der Hochschule Wismar: Frisch Immatrikulierte, Studierende und andere Partygänger tanzten zur Musik angesagter Bands wie Royal Republik, Tonbandgerät und den Donots. Das legendäre CampusOpenAir  hat sich in der Hansestadt als fester Bestandteil des Semesterstarts etabliert und wird vom Allgemeinen Studierendenausschuss der Hochschule Wismar organisiert. Unterstützung kam außerdem vom Landesmarketing MV.

www.campusopenairwismar.de


Termine

1. bis 2. Oktober 2016

Tag der Regionen 2016: Im Rahmen der bundesweiten Aktion Tag der Regionen initiiert die Regiopolregion Rostock ein regionales Marktgeschehen auf dem Kamp in Bad Doberan. www.regiopolregion-rostock.de

1. bis 16. Oktober 2016

Müritz-Fischtage: Zu Beginn des Herbstes dreht sich zwei Wochen lang alles um den heimischen Fisch, der in den teilnehmenden Restaurants unzähligen Varianten aufgetischt wird. Bereits zum 10. Ma(h)l heißt es: Frische Fische, feine Küche. www.mueritzfischer.de

2. Oktober 2016

26. Landeserntedankfest: In diesem Jahr lädt die Gemeinde Brüsewitz herzlich ein. Traditionell wird der Abschluss der Ernte gefeiert und in feierlichem Rahmen die Arbeit der Landwirte und aller in der Landwirtschaft Beschäftigten gewürdigt. Prämiert wird außerdem die schönste Erntekrone. http://kbv-nwm.de

3. Oktober 2016

Tag der Deutschen Einheit in Dresden, im Länderzelt präsentiert sich Mecklenburg-Vorpommern durch die Hansestädte Rostock und Greifswald, die UNESCO-Kulturerbestätten Wismar und Stralsund sowie die Regionen Mecklenburg-Schwerin, Mecklenburgische Ostseebäder, Mecklenburgische Seenplatte, Fischland-Darß-Zingst und Rügen. www.tag-der-deutschen-einheit.sachsen.de

5. bis 9. Oktober 2016

12. Darßer Naturfilmfestival mit der Verleihung des deutschen NaturFilmPreises in sechs Kategorien. Der Preis in der Kategorie „Bester Film | Wildnis Natur“ wird vom Land Mecklenburg-Vorpommern gestiftet. www.darsser-naturfilmfestival.de 

bis 14. Oktober 2016

Usedomer Musikfestival. Mit rund 30 Konzerten, Lesungen und Ausstellungen an 21 Veranstaltungsorten lockt das Musikfestival auf die Sonneninsel.  www.usedomer-musikfestival.de

26. Oktober 2016

Dichterwettstreit „Master of Slam“ www.studieren-mit-meerwert.de

28. Oktober 2016

Videowettbewerb „Zeig uns deinen Campus“ – Bewerbungsfrist läuft bis 28.10.2016. Der Aufruf richtet sich an alle Studierenden in Mecklenburg-Vorpommern: Du findest dein Studium im „Land zum Leben“ total super? Dann sag es weiter und mach mit beim „Studieren mit Meerwert“-Videowettbewerb! Zeig uns deinen Campus – und zwar deine ganz persönliche Perspektive! www.studieren-mit-meerwert.de


Bildnachweise: 

Cornelius Kettler,

Landesmarketing MV,

Geert Maciejewski,

BUND Landesverband MV,

MAZ GmbH,

Wirtschaftsjunioren Rostock 



MV tut gut auf...


MV tut gut auf YouTube

MV tut gut auf facebook

MV tut gut auf instagram


Redaktion

Landesmarketing MV

kreativLABOR

 

Layout

büro v.i.p.

 

Copyright

Landesmarketing MV

 

Hinweis zum generellen Maskulinum

Aus Gründen des Platzes und der Lesbarkeit, wird an Textstellen, an denen von geschlechtlich gemischten Personengruppen die Rede ist, das generische Maskulinum verwendet.

Die Veranstaltungshinweise erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Herausgeber

 

Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Landesmarketing MV

Peter Kranz(V. i. S. d. P.)

Schloßstraße 2-4, 19053 Schwerin

 

Telefon: +49 (0) 385 / 588 1095

Telefax: +49 (0) 385 / 588 095

E-Mail: info(at)mv-tut-gut.de

 

www.mecklenburg-vorpommern.de

www.studieren-mit-meerwert.de

www.best-of-northern-germany.de

www.facebook.com/mvtutgut

www.instagram.com/mvtutgut