MV tut gut Newsletter Oktober 2013


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

wer sagt eigentlich, dass nur der Mai die Dinge neu macht? Wir setzen auf Neues auch im Herbst, jetzt, mitten im Oktober. Dieser Newsletter ist neu. Er kommt nun elektronisch zu Ihnen und wird Sie künftig, wenn Sie mögen, einmal im Monat über die Imagekampagne des Landes Mecklenburg-Vorpommern, über die Aktivitäten des Landesmarketings und vieler Partner im Netzwerk informieren. Mit diesem kürzeren Takt der Veröffentlichung möchten wir noch aktueller und – wie Sie sehen - in frischerem Look berichten. Zugleich möchten wir zeigen, wie vielfältig unser Land  Mecklenburg-Vorpommern als  „Land zum Leben“ beworben wird. Reist der Strandkorb durch die Welt oder steht ein MV-Tag (2014 in Neustrelitz) an, präsentiert sich unser Land national oder international - Sie erfahren es hier. Oder natürlich im Internet auf www.mv-tut-gut.de. Dort können und sollten Sie sich bitte für den neuen digitalen Newsletter anmelden. Um ihn zu erhalten, gehen Sie auf die Website und folgen dem Newsletter-Link. Wir freuen uns auf Sie. 

Herzlichen Gruß,

Peter Kranz-Glatigny
Leiter Landesmarketing MV


Neuer Look

Aus [em vau] wird MV-Magazin

Weg von der Lautumschrift und hin zu einer deutlichen Botschaft: Das Imagemagazin [em vau] erscheint künftig im neuen Look und mit dem neuen Titel „MV“. Neben diesen Veränderungen auf den ersten Blick sorgen im Innern drei große „L“ für eine neue redaktionelle Aufteilung. In den Rubriken „Land“, „Leute“ und „Leben“ erfahren die Leserinnen und Leser in ganz Deutschland Wissenswertes über MV als Land zum Leben. Eine veränderte Bildsprache schärft den Blick für die Stärken der Region und das Markenversprechen „MV tut gut“.

Das nächste MV-Magazin erscheint am 27. Oktober als Beilage der „Welt am Sonntag“ und widmet sich als Schwerpunktthema der Architektur in Mecklenburg-Vorpommern und stellt den neuen Landkreis Ludwigslust-Parchim vor. 


Strandkorb wirbt fürs Studieren in MV

Auf der Ländermeile zum Tag der deutschen Einheit am 2. und 3. Oktober in Stuttgart zeigte sich Mecklenburg-Vorpommern von seiner schönsten Seite: Der Tourismusver­band stellte Angebote vor, die von Strandurlaub an der Ostsee über Ferien auf Hausboot und Bauernhof bis zum Paddelurlaub auf der Seenplatte reichten. Das Landesmarketing MV hatte passend dazu gleich den Strandkorb im Gepäck, um zusätzlich im Rahmen der Kampagne „Studieren mit Meerwert – Studieren in MV“ für das Bundesland als lebendigen Studienort mit attraktiven Studiengängen und vielfältigen Freizeitmöglichkeiten zu werben.

Nur wenige Tage später rollte der Strandkorb weiter zur Einstiegs-Messe nach München: Hier präsentierte das Landesmarketing gemeinsam mit den Universitäten und Fach­hochschulen am 11. und 12. Oktober den rund 17.000 jungen Besuchern die Studien­möglichkeiten im Land. Dazu gab es Erinnerungsfotos mit „MEERwert“, für die die Jugendlichen und ihre Eltern im Strandkorb Platz nehmen durften. Und der schönste „Studienplatz“ reist weiter: Nach diesem Erfolg im Süden Deutschlands ist der nächste Termin die Einstiegs-Messe in Berlin am 15. und 16. November.


Großes Interesse an Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft

„Gesundheitswirtschaft – Kompakte Vielfalt“: Mit diesem Titel bot die 9. Nationale Branchen­konferenz am 10. und 11. Juli eine spannende Diskussionsgrundlage. Auf Einladung des Landes Mecklenburg-Vorpommern kamen rund 700 Experten aus dem In- und Ausland nach Rostock-Warnemünde, um Bilanz zu ziehen und sich über künftige Heraus­forderungen in der Gesundheitswirtschaft auszutauschen. Neben den Niederlanden als Partnerland beteiligten sich zehn weitere Nationen an der Konferenz, darunter Öster­reich, die Schweiz, Russland und die Vereinigten Arabischen Emirate. Themen wie Life Sciences, Gesundheitsdienstleistungen und Gesundes Alter(n), Gesundheitstourismus und Ernährungswirtschaft waren Basis spannender Foren und Gespräche. Im Ergebnis der Tagung definierten die Teilnehmer auch konkret den Begriff Gesundheitstourismus als „jenen Zweig der Gesundheits- und Tourismuswirtschaft, der zur Erhaltung und Wieder­herstellung der Gesundheit und zum ganzheitlichen Wohlbefinden, insbesondere unter Inanspruchnahme medizinisch fundierter Dienstleistungen, beiträgt“. Wer mehr wissen möchte:

www.bioconvalley.org

Die zehnte Branchenkonferenz findet am 21. und 22. Mai 2014 in Rostock-Warnemünde statt.


Wirtschaft

Wirtschaftstreffen auf der Hanse Sail: MV ist Land zum Arbeiten, Leben und Investieren

Auch in diesem Jahr war das Landesmarketing MV Partner des renommierten Wirtschaftstreffs „Business meets Hanse Sail“, der bereits zum zehnten Mal Entscheider aus Wirtschaft und Politik in Rostock zusammenführte. Gut 500 Besucher folgten der Einladung der Wirtschaftsfördergesellschaft des Landes „Invest in MV“, der Stadt Rostock und der Wirtschaftsfördergesellschaft „Rostock Business“ sowie des Landesmarketings MV. Beim Sail-Brunch mit anschließender Ausfahrt auf dem Windjammer tauschten sie sich über  erfolgreiche Strategien und national und international agierende Unternehmen in MV aus. Außerdem hatten die Unternehmer Gelegenheit, mit Ministerpräsident Erwin Sellering ins Gespräch zu kommen, der unter dem Titel „Herausforderung Fachkräfte - Unternehmen und Regionen im Wettbewerb um die besten Köpfe“ eine lebhafte Gesprächsrunde moderierte.


Starke Regionen: Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene weiter ausbauen

Wie wird die Leitidee „Land zum Leben“ auf kommunaler Ebene getragen? Eine Gesprächsreihe, initiiert vom Landesmarketing, ist ein Beitrag für den regelmäßigen Aus­tausch mit Landkreisen und Regionen. Im Juli stand die Region Südwestmecklenburg im Fokus: Landesmarketingchef Peter Kranz-Glatigny sprach mit Geschäftsführerin Berit Steinberg von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg mbH (Wifög SWM) über die Umsetzung der kommunikativen Leitidee, thematische Berührungspunk­te den Ausbau der Zusammenarbeit.

Ein erster Schritt auf diesem Weg war eine Anzeige in der PENDLERPOST vom August 2013. Dieses Medium, das von der Wifög SWM und dem Regionalmarketingverein Meck­lenburg-Schwerin herausgegeben wird, will Berufspendler mit regional ansässigen Arbeitgebern in Verbindung bringen und so einen Beitrag zur Sicherung des Fachkräfte­potenzials in MV leisten. Der Landkreis Ludwigslust-Parchim ist zudem Schwerpunkt im kommenden MV-Magazin.

Auch mit der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern pflegt das Landesmarketing eine enge Zusammenarbeit und unterstützt sie bei der Vermarktung der Region als Standort für Arbeit, Leben und Investition. „Gemeinsamkeit ist Trumpf“, sagt Landesmar­ketingchef Kranz-Glatigny. „Vorpommern verbindet sich im Standort- und Imagemarke­ting für die Region nun deutlich sichtbar mit der Landesmarke. Ein Schritt zu mehr Mit­einander in der Kommunikation.“Die Gesprächsreihe in den Landkreisen und Regionen soll 2014 weitergehen und ausgebaut werden.


Glanzpunkt einer erfolgreichen Festspielsaison

Artisten, Clowns und Marionetten, Komödianten, Pantomimen und der wunderschöne Barockgarten des Schlosses Ludwigslust – das waren auch 2013 die Garanten des Erfolgs vom „Kleinen Fest im großen Park“. Am 9. Und 10. August lockte das Veranstaltungshighlight im Rahmen der Festspiele MV tausende Besucher in den Schlosspark, in dem Künstler aus aller Welt auf mehr als 20 Bühnen Kleinkunst auf höchstem Niveau zelebrierten.

Mit einem Kunstwerk war auch das Landesmarketing mit von der Partie: Der Strandkorb als Markenbotschafter stand vor der Traumkulisse des Schlosses und Besucher hatten die Möglichkeit, sich darin fotografieren zu lassen.

Inzwischen ist die 24. Festspiel-Saison nach drei Monaten und 115 Konzerten erfolgreich zu Ende gegangen. Mehr als 66.000 Besucher hörten virtuos dargebotene Musik in den schönsten Ecken des Landes, u.a. die Wiener Philharmoniker in Redefin.

Unser besonderer Dank geht an den Gründer und Intendanten der Festspiele MV, Herrn Dr. Matthias von Hülsen, der am Ende des Jahres die Leitung des Festspiele Mecklenburg-Vorpommern an den ehemaligen Programmdirektor der Berliner Philharmoniker, Herrn Dr. Markus Fein, übergeben wird.


„Jahr der Romantik“ gestartet

Die Romantik zählt zu den publikumswirksamsten kulturellen Themen in Deutschland, einer ihrer Protagonisten ist der in Greifswald geborene Caspar David Friedrich. Anlässlich des bevorstehenden 240. Geburtstags des Malers im September 2014 hat sich die landes­weite Initiative „natürlich romantisch“ gegründet, Sie will die Aktivitäten vieler Partner im „Jahr der Romantik“ bündeln und koordinieren. Dahinter steht auch das Ziel, die Roman­tik als Teil des kulturellen Erbes Mecklenburg-Vorpommerns bundesweit zu vermarkten. Dies soll mit Hilfe von Ausstellungen, Konzerten und Lesungen, Vorträgen, Wanderungen und Radtouren geschehen, die unter anderem inspirierende Orte dieser Kunstrichtung präsentieren und so ihr Erbe lebendig halten. Partner der Initiative sind neben dem Lan­desmarketing MV unter anderem der Landestourismusverband, zahlreiche Museen und die Festspiele MV.

Erste Veranstaltungen gab es u.a. in Greifswald. Den Auftakt für das „Jahr der Romantik“ bildete die Veröffentlichung eines im Rostocker Hinstorff Verlag erschienenen Bild­bandes „Natürlich romantisch“ der Greifswalder Kunsthistorikerin Dr. Birte Frenssen und des Fotografen Thomas Grundner am 5. September.


Usedom im Musikrausch

Das Usedomer Musikfestival feierte 2013 seinen 20. Geburtstag. Vom 21. September bis 12. Oktober erlebten Besucher in Kirchen, Schlössern und Konzertsälen der Insel Auftritte herausragender Orchester und Chöre. Der Schwerpunkt des Festivals lag in diesem Jahr auf Estland. So war zum Beispiel die estnische Dirigentendynastie Järvi mit Neeme, Paavo und Kristjan Järvi erstmals in einer Konzertreihe in Deutschland zu erleben.

Unter Leitung von Kristjan Järvi eröffnete das multinationale Orchester „Baltic Youth Philharmonic“ im Kraftwerk des Museums Peenemünde das diesjährige Musikspektakel. Das Landesmarketing MV unterstützt als Partner das junge Orchester mit Mitgliedern aus den Ostsee-Anrainerstaaten auf seinen erfolgreichen Gastspielreisen im In- und Ausland.


Sport

Wasserspringer mit sportlicher Botschaft: MV tut gut

 Die 34. Europameisterschaft im Wasserspringen lockte vom 18. bis 23. Juni Sportler aus 19 Nationen und viele begeisterte Fans in die Hansestadt Rostock. Die Europameister­schaften wurden live von ZDF und Eurosport übertragen. Dabei immer im Bild: die Landes­marke Mecklenburg-Vorpommern und ihr Versprechen „MV tut gut.“

Die EM im Wasserspringen 2015 soll erneut in der Hansestadt stattfinden, der Verein „Internationaler Springertag Rostock“ (ISR) ist bereits mit der Ausrichtung beauftragt worden.


Galoppsport aus Tradition mit modernem Charme

Deutschlands älteste Galopprennbahn in Bad Doberan/Heiligendamm war vom 16. Bis 18. August wieder Treffpunkt der Weltelite. Die Besonderheit in diesem Jahr: Der Doberaner Rennverein e.V. feierte sein 190-jähriges Bestehen und lud aus diesem Anlass zu einem großen Festakt ins Doberaner Münster ein.  Unterstützt wurden die Doberaner Renntage vom Landesmarketing MV.

Seit 1993 ist die Rennbahn Anziehungspunkt für alle Freunde des Pferdesports: In jenem Jahr war sie nach einer Restaurierung anlässlich der 200-Jahrfeier des ältesten deutschen Seebads Heiligendamm wiedereröffnet worden.


Volleyball vom Feinsten – Schwerin glänzt als Gastgeber

Schwerin begeisterte als Gastgeber für Vorrundenspiele der Volleyball-EM der Frauen, die vom 6. Bis 14. September stattfand. Für Land und Landeshauptstadt eine tolle Möglichkeit, auf sich und die Verbundenheit zum Volleyball aufmerksam zu machen. Gleich beide Eröffnungsspiele der Gruppe D am 6. September in der Sport- und Kongresshalle sorgten für einen spannenden Auftakt: Bulgarien setzte sich gegen Titelverteidiger Serbien mit 3:2 Sätzen durch, Tschechien besiegte in einem spannenden Fünf-Satz-Spiel die polnische Mannschaft.

Am Ende des Vorrunden-Wochenendes in der Landeshauptstadt gelang Serbien der Einzug ins Viertelfinale. Tschechien und Polen erreichten die Play-Offs – und die Landesmarke Mecklenburg-Vorpommern zahlreiche Fernsehzuschauer. Denn sie war bei der Übertragung der Spiele, unter anderem auf Sport 1, immer im Bild – zusammen mit dem internationalen Markenversprechen „Best of Northern Germany“.


Kurz berichtet

23. Auflage der MeLa begeisterte zehntausende Besucher

 Im Rahmen der gemeinsamen Kooperation mit dem Agrarmarketing MV und dem DeHoGa Mecklenburg-Vorpommern präsentierte sich die Landesmarke besonders in der Halle der Ernährungswirtschaft. Hier wurde das Angebot, vielfältigen Genuss zu schmecken und zu erleben, gern angenommen.

Ergänzt wurde dies durch interessante Foren und Fachgespräche, so zum Thema „Regionale Produkte - gesunde Ernährung“, bei dem u.a. der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, Dr. Till Backhaus mit Vertretern aus Wissenschaft und Er­nährungswirtschaft über Essgewohnheiten, regionale Stoffkreisläufe und Nachhaltigkeit diskutierte.


 

Die Schönheit der Natur im Fokus

 

Die Schönheit der Natur in bewegten und bewegenden Bildern: Mehr als 30 Film-Highlights und Veranstaltungen gehörten zum Programm des 9. Darßer NaturfilmFestivals 2013. Im Wettbewerb um den Deutschen Naturfilmpreis liefen 14 nominierte Streifen. Die Deutschen Naturfilmpreise, gestiftet durch das Land Mecklenburg-Vorpommern, gingen in diesem Jahr in der Kategorie „Wildnis Natur“ an den Regisseur Henry M. Mix und seinen Film „Wildes Deutschland – Die Lausitz“ und in der Kategorie „Mensch und Natur“ an Regisseur Markus Imhoof und den international hoch beachteten Film „More than Honey“ über das Leben und Sterben der Bienen. Beide Filme beeindruckten die Jury und das Publikum durch ungewöhnliche und spannende Beobachtungen, überzeugende Bilder und außergewöhnliche Erzählweisen.


Veranstaltungen

08. November

Nachts im Museum – Rekorde und andere spektakuläre Dinge; Taschenlampenführung nach Museumsschließung,

Ozeaneum Stralsund

08.-16. November

Kühlungsborner Gourmettage

09. November

Stiftungstag Mecklenburg-Vorpommern in Rostock

16. November

Kulinarische Sinfonie „Auf der Spur von Kapitän Nemo“, Ozeaneum

22. November

Eröffnung der 10. Schulkinowochen vom 25.-29.11. in MV, Capitol Schwerin: 


Bildnachweis
Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e. V.
BioCon Valley® GmbH
IAP
Landesmarketing MV
Wirtschaftsfördergesellschaft (WFG)
Monika Lawrenz
Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg mbH
Rostock Business
Usedomer Musikfestival
SSC Schwerin



MV tut gut auf...


MV tut gut auf YouTube

MV tut gut auf facebook

MV tut gut auf instagram


Redaktion

Landesmarketing MV

kreativLABOR

 

Layout

büro v.i.p.

 

Copyright

Landesmarketing MV

 

Hinweis zum generellen Maskulinum

Aus Gründen des Platzes und der Lesbarkeit, wird an Textstellen, an denen von geschlechtlich gemischten Personengruppen die Rede ist, das generische Maskulinum verwendet.

Die Veranstaltungshinweise erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Herausgeber

 

Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Landesmarketing MV

Peter Kranz(V. i. S. d. P.)

Schloßstraße 2-4, 19053 Schwerin

 

Telefon: +49 (0) 385 / 588 1095

Telefax: +49 (0) 385 / 588 095

E-Mail: info(at)mv-tut-gut.de

 

www.mecklenburg-vorpommern.de

www.studieren-mit-meerwert.de

www.best-of-northern-germany.de

www.facebook.com/mvtutgut

www.instagram.com/mvtutgut