MV tut gut Newsletter März 2018


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

„Chance genutzt“ – das war in mancher Zeitung zu lesen, angesichts eines hoch professionellen und zugleich klaren Auftrittes des Landes bei der weltgrößten Tourismusmesse in Berlin. Mecklenburg-Vorpommern als Partnerland? Das lief. Von der Eröffnungs-Show bis zu den vielen Begegnungen und Gesprächen am Stand des Landes – MV sah gut aus und wirkte. Allen Organisatoren, vor allem unseren Partnern des Tourismusverbandes MV, allen Ausstellern und Kommunikatoren eine herzliche Gratulation. Wir sollten den Schwung der ITB nutzen, um unser Land gerade im internationalen Wettbewerb weiter zu profilieren. Die Eintrittskarte für die Wahrnehmung unseres Landes, das ist unsere Natur, das sind die Ostsee und die Seenplatte, die Nationalparke und Schutzgebiete, unsere Landschaften mit dem hohen Himmel. Ich bin überzeugt: Die weitergehende Wahrnehmung der Stärken unseres Landes als Standort für ­Ideen, für Arbeit, Forschung, Investitionen und Kreativität, für gelebtes Miteinander und natürlichen Genuss „funktioniert“ über diese Eintrittskarte. Wir sollten daher immer auch den natürlichen Charakter unseres Landes in die Waagschale werfen und kommunizieren. Er ist und bleibt einzigartig. Nehmen Sie das aktuelle MV-Magazin, gerade erst in der Süddeutschen Zeitung erschienen: Es stellt Menschen vor, die in unserem Land aktiv sind. Gründer, Rückkehrer, Forschende. Menschen, die genau wissen, was sie an Mecklenburg-Vorpommern, ihrem Land zum Leben, haben. Das ist Marketing, das erzählt und hoffentlich überzeugt. Es ergänzt das starke touristische Image unseres Landes. Gemeinsam positionieren wir so unsere Marke Mecklenburg-Vorpommern in ihrer ganzen Vielfalt. Natürlich hinterfragen wir uns dabei. Die Wirkungen der Landesmarketingkampagne, die Wahrnehmungen, das Bild des Landes in den Köpfen der Menschen – all das soll die anstehende Evaluation untersuchen. Dazu mehr im nächsten Newsletter.

Ihnen und Ihren Familien ein frohes Osterfest.


Ihr
Peter Kranz


Leiter Stabsstelle Landesmarketing


Neuer Webauftritt für „Studieren mit Meerwert“

Die neue Internetseite wirbt für das Studieren in MV.

Mit neuem Konzept, frischem Design und noch größerer Benutzerfreundlichkeit geht die neue Internetseite der Hochschul-Marketingkampagne „Studieren mit Meerwert“ an den Start. Auf der Seite können Schüler und Studenten Mecklenburg-Vorpommern als Land zum Studieren entdecken: Hier gibt es Infos rund um die Studienbedingungen in MV, zu den sieben Hochschulen des Landes und zu aktuellen Themen rund um das Thema Studium.
Pünktlich zum Relaunch sind auch die Videos zur Uni-Checker-Tour, die in Zusammenarbeit mit dem Berliner Radiosender JAM FM entstanden, auf der Internetseite veröffentlicht worden. Moderator Sven besuchte Ende Januar alle Hochschulen im Land zum Leben und nahm diese ganz genau unter die Lupe.

So war er unter anderem bei den „Welternährern“ an der Hochschule Neubrandenburg zu Gast, lernte ein wenig Finnisch an der Universität Greifswald, stattete dem ThaiGer-H2-Racing-Team an der Hochschule Stralsund einen Besuch ab, erkundete die Universität Rostock an einem Schnuppertag, stellte an der Hochschule für Musik und Theater seine musikalischen Fähigkeiten unter Beweis, informierte sich an der Hochschule Wismar über den akademischen Service für Karrierefragen und versuchte sich an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow an einem Sporttest.

www.studieren-mit-meerwert.de


HORIZON Berlin: Rund um Studium und Campusleben

Studieren in MV: Auskunft darüber, wie es geht, gab es auf der HORIZON-Messe in Berlin
Foto: Landesmarketing MV

In Berlin stand Anfang März die HORIZON-Messe im Kalender – und die Studienberater der Hochschulen des Landes waren mit dem Gemeinschaftsstand der Hochschul-Marketingkampagne „Studieren mit Meerwert“ dabei. Knapp 7000 Besucher nutzten das Messe-Angebot und die Möglichkeit, sich über das Studium in MV zu informieren – vom Angebot der Hochschulen über Studienbedingungen bis zum Campusleben.

Wieder sorgte dabei der besondere „Studienplatz“ am Messestand für echtes Meerwert-Feeling: Die Besucher konnten im „Studieren mit Meerwert“-Strandkorb für ein Erinnerungsfoto Platz nehmen, das anschließend gleich zum Mitnehmen ausgedruckt wurde. Die HORIZON-Messen sind speziell auf Schüler und Absolventen der gymnasialen Oberstufe zugeschnitten und bieten Inspiration, Orientierung und Beratung in Sachen Zukunftsplanung. Mitarbeiter von Universitäten, Hochschulen, Unternehmen und Organisationen aus dem In- und Ausland stehen den jungen Besuchern Rede und Antwort und informieren über die zahlreichen Möglichkeiten für die Zeit nach dem Schulabschluss.

www.studieren-mit-meerwert.de


Festspiele MV feierten den Frühling auf Rügen

Das Eröffnungskonzert des Festspielfrühlings 2018 im Marstall in Putbus
Foto: Geert Maciejeweski

Etwa 5000 Gäste, 22 Konzerte, davon 16 ausverkauft – die Festspiele MV ziehen eine sehr gute Bilanz des 7. Festspielfrühlings. Künstler wie Matthias Schorn, Faltenradio und Franui, das Doric String Quartet, HK Gruber, Julia Stemberger, August Zirner und Konstantin Wecker sorgten für Unterhaltung auf höchstem musikalischen Niveau. Von klassischer Kammermusik von Schubert, Mozart und Mendelssohn Bartholdy über alpenländische Volksmusik bis hin zu Jazz und Swing reichte das Programm, bereichert um Lesungen und persönliche Begegnungen.

Und nach dem Resümee noch ein Ausblick: Die künstlerische Leitung des 8. Festspielfrühlings auf der Insel Rügen im Jahr 2019 wird Daniel Müller-Schott übernehmen. Der Cellist gastiert seit Mitte der 90er-Jahre regelmäßig bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Er war 1995 der erste Solistenpreisträger und prägte 2008 als Preisträger in Residence den Festspielsommer. Als künstlerischer Leiter wird er vom 29. März bis 7. April 2019 alte und neue Bekannte und musikalische Freunde nach Rügen einladen und den Besuchern Einblicke in die Welt der Kammermusik, verschiedene Epochen, Länder, Komponisten und Prägungen früherer Interpreten geben. Das Programm veröffentlichen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern am
31. Juli 2018. Das Landesmarketing MV ist Partner der Festspiele MV.

www.festspiele-mv.de


Alumni-Forum mit Grüßen aus MV

Auch Hochschulen und Unternehmen präsentierten sich während des Forums.
Foto: Landesmarketing MV

Regenerative Energien als Schlüssel für wirtschaftliche Entwicklung und Mecklenburg-Vorpommern als Erfahrungsträger der Energiewende – das waren Themen des Alumni-Forums 2018 in Berlin. Mehr als 300 deutsche und russische Absolventen von Universitäten, u.a. in Moskau und St. Petersburg, trafen sich dazu im Haus der Russischen Wissenschaft und Kultur. Die Veranstalter und ihre Netzwerk-Partner hatten dazu Fachvorträge, Diskussionen und einen Abend in der Russischen Botschaft organisiert. Neben einer Gastrede durch den Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Christian Pegel, bot unser Land Informationen rund um den bevorstehenden Russland-Tag und als Gruß an alle Teilnehmer die Möglichkeit zum Fotoshooting im Strandkorb.


Eintauchen in die Welt der Forscher

Das Biotechnologieunternehmen Centogene öffnet erstmals seine Türen im Rostocker Stadthafen für die Wissenschaftsnacht.
Foto: The Rare Desease Company / Centogene

Die lange Nacht der Wissenschaften lädt am 26. April in Rostock zu einer spannenden Reise in die heimische Wissens- und Forschungslandschaft ein. An diesem letzten Donnerstag im April öffnen traditionell zahlreiche Einrichtungen – mehr als 200 Beiträge stehen 2018 im Kalender. Groß ist die Vielfalt der Themen: Passend zur aktuellen Debatte um Facebook befasst sich zum Beispiel Prof. Dr. Heuer mit „Google, Amazon und Big Data“. Wer Angst um seine Daten hat, kann die „Datenschutz-Sprechstunde“ besuchen. Oder wie wäre es mit einem Blick in die Zukunft? Der Vortrag „To beam or not to beam?“ nimmt die Physik von Star Trek unter die Lupe. In der Rubrik Leben, Licht & Materie basteln Mathematiker Bumerangs und zeigen, wie man diese wirft und die Flugbahn berechnet. Neugierige Gäste sind auch in der Kommunikationslounge WissensPier bei AIDA Cruises willkommen: Der Science-Slam „Stress dich doch in Ruhe“ und Sieben-Minuten-Präsentationen geben Einblicke zu Hidden Champions des Rostocker Wissenshafens wie Wind-to-Energer, Neptun Werft und AIDA Cruises.

Mit der Hochschulmarketing-Kampagne „Studieren mit Meerwert – Studieren in MV“ steht das Landesmarketing MV den Organisatoren der Wissenschaftsnacht erneut als Partner zur Seite.

www.lange-nacht-des-wissens.de


Filmkunstfest Schwerin lädt zur Branchenkonferenz mit Medienforum ein

Podiumsdiskussion bei der Branchenkonferenz 2017
Foto: Filmland MV gGmbH

Das 28. Filmkunstfest rückt näher: Vom 1. bis 6. Mai ist die Landeshauptstadt Schwerin Ziel von Kinobegeisterten aus nah und fern. Gastland 2018 ist Georgien. Neben zahlreichen Filmen in verschiedenen Kategorien ist für Vertreter der Filmbranche am 4. Mai erneut eine Branchenkonferenz mit Medienforum geplant. Um Inspiration und Mehrwert für Unternehmen aus Wirtschaft, Tourismus, Kultur und Bildung geht es in Panel 1, das unter dem Titel „Virtual Reality und Augmented Reality – wohin geht die Reise?“ steht. Panel 2 befasst sich mit der Frage, ob das Filmen mit Kamera-Drohnen noch erlaubt ist – anhand von rechtlichen Rahmenbedingungen der „Drohnenverordnung“. Panel 3 widmet sich der Kooperation mit Osteuropa unter dem Schwerpunkt Georgien. Vor dem Hintergrund, dass der Marktanteil osteuropäischer Kinofilme in Deutschland sehr gering ist, soll das Beispiel aus Georgien zeigen, wie solche Filme in Zusammenarbeit mit deutschen Produzenten und Verleihern entstehen und wie sie vertrieben werden.

Zu allen Themen werden kompetente Gesprächspartner erwartet. Anmeldungen sind per E-Mail an die Adresse info(at)filmcommission-mv.de möglich. Das Landesmarketing ist Partner des Filmkunstfestes MV und wünscht allen Beteiligten einen kreativen Gedankenaustausch.


„Ship of Tolerance“ entsteht in Rostock

Malworkshop der Kunsthalle Rostock zum Projekt „Ship of Tolerance“
Foto: Kunsthalle Rostock

Das „Ship of Tolerance“ wird am 19. Mai pünktlich zum Mecklenburg-Vorpommern-Tag in Rostock anlegen. Anlässlich des 800. Geburtstags der Hansestadt Rostock  verbindet das Künstlerpaar Ilya und Emilia Kabakov zum ersten Mal seine bekannte Installation mit einer Werkschau aktueller Arbeiten. In Rostocks größtem Museum für zeitgenössische Kunst, der Kunsthalle, werden zeitgleich wichtige Werke der Kabakovs zu sehen sein.

Das „Ship of Tolerance“ ist die zentrale Installation der Rostocker Ausstellung. Dafür wird ein eigens von den Kabakovs konzipiertes Boot im Stadthafen zu Wasser gelassen. Das Segel besteht aus bemalten Stoffbahnen, die von 2000 Rostockern, darunter zahlreiche Kinder, zum Thema „Toleranz“ bemalt wurden. Die 1000 Stoffbahnen kommen nicht nur als Segel zum Einsatz, sondern werden überall im öffentlichen Raum der Hansestadt ausgestellt.

Das „Ship of Tolerance“ ist ein internationales Kunstprojekt. Seit 2005 war es unter anderem in New York, Havanna und Rom zu sehen. In Deutschland macht die Installation nun zum ersten Mal Station. Das Landesmarketing MV ist Kooperationspartner der Aktion.

Mehr Infos zum MV-Tag 2018 gibt es hier:  www.mvtag2018.de


Termine

10. April 2018
Norddeutscher Ernährungsgipfel im Kurhaus in Rostock-Warnemünde
www.mv-ernaehrung.de

11. bis 14. April 2018
Usedomer Literaturtage
www.usedomerliteraturtage.de

19. April 2018
„Studieren mit Meerwert“ auf der TALENTE-Kompakt in Hamburg
www.studieren-mit-meerwert.de

19. April 2018
Preisverleihung Schülerzeitungswettbewerb 2017/2018 des JMMV
www.jmmv.de

26. April 2018
Lange Nacht der Wissenschaften
www.lange-nacht-des-wissens.de

26. bis 29. April 2018
FiSH - das Filmfestival im Stadthafen Rostock
www.fish-festival.de

28. April 2018
Tag der Erneuerbaren Energien
www.energietag-mv.de

bis 28. April 2018                                                  
Sonderausstellung Gunther Plüschow – Flugpionier  im phanTECHNIKUM
www.phantechnikum.de

3. Mai 2018
4. Immobilientag Vorpommern, Thema: „ZUKUNFTsLAND - Wege zur Vitalisierung des ländlichen Raums“ www.invest-in-vorpommern.de

1. bis 6. Mai 2018
Filmkunstfest MV www.filmland-mv.de

18. bis 20. Mai 2018
MV-Tag in Rostock www.mvtag2018.de


Bildnachweise:

Cornelius Kettler,

Landesmarketing MV,

Geert Maciejewski,

The Rare Desease Company/Centogene,

Filmland MV GGmbH,

Kunsthalle Rostock



MV tut gut auf...


MV tut gut auf YouTube

MV tut gut auf facebook

MV tut gut auf instagram


Redaktion

Landesmarketing MV

kreativLABOR

 

Layout

büro v.i.p.

 

Copyright

Landesmarketing MV

 

Hinweis zum generellen Maskulinum

Aus Gründen des Platzes und der Lesbarkeit, wird an Textstellen, an denen von geschlechtlich gemischten Personengruppen die Rede ist, das generische Maskulinum verwendet.

Die Veranstaltungshinweise erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Herausgeber

 

Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Landesmarketing MV

Peter Kranz(V. i. S. d. P.)

Schloßstraße 2-4, 19053 Schwerin

 

Telefon: +49 (0) 385 / 588 1095

Telefax: +49 (0) 385 / 588 095

E-Mail: info(at)mv-tut-gut.de

 

www.mecklenburg-vorpommern.de

www.studieren-mit-meerwert.de

www.best-of-northern-germany.de

www.facebook.com/mvtutgut

www.instagram.com/mvtutgut