MV tut gut Newsletter Juni 2018


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

mitten im Fiebern um Tore und den Pokal melden wir uns mit unserem Newsletter. Wohin man derzeit auch schaut, Schwarz-Rot-Gold ist schon da. Zu WM-Zeiten wachsen ja die Gefühle von Zugehörigkeit und Miteinander. Auch bei uns in MV. Aber – eben nicht nur zur WM. Mit viel Enthusiasmus und einem modernen Selbstverständnis präsentierte sich die wachsende IT-Branche unseres Landes auf der CEBIT in Hannover. Der Landesstand war sehr gut und prominent besucht, bot Raum für Begegnung und Kennenlernen und das „Pitching“ – also das kurze Vorstellen von Ideen und Konzepten in der digitalen Welt. Ja, MV bietet, was Start-Upper, Gründer und Ideengeber brauchen. Ja, dabei gibt es Herausforderungen, die angegangen werden. Wichtig ist, dass hier etwas entsteht, gemeinsam und mit einem tollen Ziel: Mecklenburg-Vorpommern zu etablieren, als ideales Bundesland für die Wirtschaft 4.0. Danke allen, die dies ermöglicht und sich eingebracht haben. Wir freuen uns, dass die Marke Mecklenburg-Vorpommern auch bei den digitalen Machern und Talenten, den Gründern und Kreativen anerkannt und so beliebt ist. Ihre Verbindung zum Land, das Gefühl von Zugehörigkeit – nichts fasst dies besser, als unsere Marke, die wir – gemeinsam mit Ihnen, den Partnern im Netzwerk – Stück für Stück weiterentwickeln. Laptop und Strandkorb, Wellen und WLAN, aber auch Raum für Ruhe und Leben offline – das klingt doch spannend für unser Land, oder?

Ihnen einen schönen Sommer.

Ihr

Peter Kranz
Leiter Landesmarketing  MV


Neues Sommerheft macht „Appetit“ auf MV

Mecklenburg-Vorpommern – das ist mehr als Urlaub, einmalig schöne Natur und beeindruckende Landschaft. MV ist Zukunft und die „schmeckt“! Das neue MV-Magazin widmet sich erfolgreichen Unternehmern, die mit ihren Ideen das Land zum Leben bereichern und über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind. Das 16-seitige Heft erscheint am 23. Juni und wird in einer Auflage von 231.000 Exemplaren der Süddeutschen Zeitung beigelegt.

Neben dem Blick auf Menschen und ihre innovativen Projekte geht es auch um moderne Künstler, idyllische Natur und deren Schutz sowie um die vielen Veranstaltungen, die MV bietet. Im Strandkorbgespräch kommt die erfolgreiche Unternehmerin und Geschäftsführerin von der Schweriner ZIM Flugsitz GmbH,  Angelika Zimmermann, zu Wort, die für Innovation und Unternehmergeist in der Landeshauptstadt steht. Im Gastbeitrag gehen die „Abrafaxe“, die Comic-Helden aus dem „Mosaik“, auf Schatzsuche am Ostseestrand in Warnemünde und kündigen damit ihren Besuch zum großen Jubiläum der Hanse- und Universitätsstadt Rostock an. Haben Sie Lust, auf Suche nach den „Abrafaxen“ zu gehen? Wir haben in der Printausgabe einige von ihnen versteckt … zählen Sie gern nach.

Die digitale Ausgabe des MV-Magazins finden Sie auf dem Landesportal unter www.mv.de. Hier gibt es auch das Video zum Strandkorbgespräch.


Uni-Checker auf Tour

Moderator Sven von JAM FM im Gespräch mit Doktorandin Claudia im C-Fun-Gene an der Universität Greifswald.
Foto: Landesmarketing MV

Auf ein Neues! Zum zweiten Mal machte sich Uni-Checker Sven vom Berliner Radiosender JAM FM auf nach Mecklenburg-Vorpommern, um die sieben Hochschulen im Land zum Leben unter die Lupe zu nehmen. Schließlich warteten noch viele Studiengänge darauf, entdeckt zu werden. Und wie auf seiner ersten Tour lernte der Uni-Checker jede Menge Leute und Locations kennen – es gab also viel zu berichten, wenn sich Sven dreimal täglich live ins Programm von JAM FM einschaltete.

Auch der zweite Uni-Check vom 4. bis 13. Juni erhielt crossmediale Begleitung. Neben Live-Moderationen und Hinweisspots im Programm von JAM FM wurde über den Uni-Check auch diesmal auf den Internetseiten von JAM FM und „Studieren mit Meerwert“ und in den sozialen Medien berichtet. Videoaufnahmen, die während der Radiokampagne entstanden, sollen im Juli veröffentlicht werden.

www.studieren-mit-meerwert.de


Karriere trifft Sprungbrett

Mecklenburg-Vorpommern als Land zum Leben mit starken Studienstandorten, guten Perspektiven für die berufliche Entwicklung und einem einmalig schönen Lebensumfeld – dafür wirbt die Hochschulmarketingkampagne „Studieren mit Meerwert“ mit dem neuen Motiv „Karriere trifft Springbrett“. Das Motiv wurde in Zusammenarbeit mit der Kommunikationsagentur A&B One entwickelt.

Und es kommt gleich zum Einsatz: Aktuell werden im Auftrag des Bildungsministeriums und im Rahmen der Hochschulmarketingkampagne Anzeigen und Banner in verschiedenen Print- und Onlinemedien geschaltet. Dazu gehören das Abiturientenmagazin AbiQ, die Sonderbeilagen des Tagesspiegels „Abitur 2018“ und „Studium 2018“, die sich speziell an Schulabgänger und künftige Abiturienten richten, die Onlineausgabe der Jugendzeitschrift SPIESSER und die Jugendnachrichtenportale ze.tt und BENTO. Vielfalt und Innovation finden Studenten in MV in den beiden traditionsreichen Universitäten in Greifswald und Rostock und in den Hochschulen in Wismar, Stralsund, Neubrandenburg, Güstrow sowie an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock.

www.studieren-mit-meerwert.de


#digitalentsMV

Von oben: Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil im Gespräch mit CiS-Geschäftsführer Wilfred Maaser; Startups und Nachwuchsteams aus Mecklenburg-Vorpommern nach dem Pitch-Event; Gute Stimmung am Landesstand
Fotos: Staatskanzlei MV, H2F

MV hat sie – die digitalen Talente! Am gemeinsamen CEBIT-Landesstand DIGITALENTS.MV präsentierten 20 Aussteller vom 12. bis 15. Juni 2018 erfolgreich die Kompetenzen und Innovationen der Unternehmen und Hochschulen des Landes. Startups und Nachwuchsteams aus Mecklenburg-Vorpommern zeigten dem CEBIT-Publikum ihre digitalen Ideen zu Themen wie digitale Lohnabrechnung und Gebäudewert 4.0. auch in einem kompakten Pitch-Event in der Scale 11 – Europas größter Plattform für Startups.

www.mecklenburg-vorpommern.de


Umweltfotofestival lockt Fotografen aus aller Welt

Heidi und Hans-Jürgen Koch sind die Preisträger des Awards des Festivals
Foto: Landesmarketing MV

Mit dem Umweltfotofestival „horizonte“ hat sich in Zingst eine Veranstaltung von internationalem Ruf etabliert, die Profis und ambitionierte Laien gleichermaßen anzieht. Mehr als 50 Fotografen und eine Vielzahl von Events und Workshops stehen für diesen Erfolg. Ziel ist es, den Fokus auf die Einheit von Umwelt und deren Schutz, Fotografie und Kunst zu richten und dies auf den Bildern sichtbar zu machen. Frankreich, das Mutterland der Fotografie, war in diesem Jahr erstmals Partner des Festivals.

Erfolgreiche Workshops wie das trinationale Projekt junger Fotografen erfahren innerhalb des Festivals eine hohe Zustimmung – genauso wie neue Formate. Zu letzteren gehört der Award des Umweltfotofestivals, der erstmals vergeben wurde. Preisträger dieser Premiere sind Heidi und Hans-Jürgen Koch, die für ihre hervorragenden Umweltfotografien ausgezeichnet wurden.  Das Landesmarketing MV als Partner des Events gratuliert herzlich.

www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de


Studieren macht Spaß im Land zum Leben

Krasse Party in Stralsund
Foto: Carpe diem e.V.

„Eine Sommerwiese. Eine Sommerliebe. Holzhausen“: Unter diesem Motto feierten 2000 Studenten der Hochschule Stralsund und Hansestädter bis spät in die Nacht des 7. Junis hinein das Campusspektakel im Studentendorf Holzhausenritten. Organisiert hatte die Party die Studentenvereinigung „Carpe Diem“,  unterstützt von der Hochschulmarketingkampagne „Studieren mit Meerwert“. Verantwortlich für Musik und gute Stimmung waren sieben DJs, darunter DJ E.T.E. aus Stralsund und Turntable-Künstler aus Kiel und Berlin. Außerdem sorgten 15 Carpe-diem-Mitglieder die ganze Nacht über für das Gelingen der Party.

derstudentenkeller.de


Hochkarätiger Sport im Herzen von Schwerin

Stabhochsprung vor malerischer Kulisse in Schwerin
Foto: Landesmarketing MV

Stabhochsprung mitten auf dem Marktplatz – das geht!  Vor der malerischen Kulisse des Schweriner Doms wetteiferte beim 3. Internationalen Stabhochsprungmeeting die deutsche Stabhochsprung-Elite mit den Besten aus Schweden, Dänemark und Tschechien. Die Veranstaltung bei herrlichem Sommerwetter lockte mehr als 2000 Zuschauer – auch eine Bestätigung für den Förderverein Leichtathletik MV, der das hochkarätig besetzte Meeting organisierte. Es gewann Anjuli Knäsche (LG TSV Kronshagen-Kieler TB) mit 4,40 m vor Lokalmatadorin Martina Strutz (Hagenower SV) mit 4,30 m. Alle Springerinnen meisterten die 4 m-Marke.

Eine gelungene Veranstaltung – vom Landesmarketing MV als Partner unterstützt.


Spannende Wettkämpfe bei den 14. Jugendsportspielen MV

Teilnehmer des Integrativen Projektes Rostock eröffnen mit Trommelwirbel und Paukenschlag die Jugendsportspiele.
Foto: SB MV e.V./Collin

Die Stadt Rostock war Gastgeberin der 14. Jugendsportspiele des Landes, die am 16. und 17. Juni stattfanden. Die jungen Sportler und die zahlreichen Besucher und Begleiter erlebten eine farbenfrohe Eröffnung des größten Sportevents des Landes. In der Hanse- und Universitätsstadt, die in diesem Jahr ihren 800. Geburtstag feiert, wetteiferten mehr als 3700 Athleten um Medaillen und Bestleistungen in 31 Sportarten. Die Landesfachverbände und die ortsansässigen Sportvereine organisierten spannende und hochkarätige Wettkämpfe. Allen fleißigen Helfern und Organisatoren gilt unser Dank! Es gab viele Sieger und – das gehört dazu - auch Verlierer. Der guten Stimmung konnte das nicht anhaben.


Festspiele MV mit Gästen aus aller Welt

Noch bis zum 16. September 2018 bringen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern wieder Musik an die schönsten Orte des Landes. Solisten und Ensembles aus aller Welt kommen nach Mecklenburg-Vorpommern und bringen den Sommer zum Klingen. Zu erleben sind große Solisten wie Hélène Grimaud, Daniil Trifonov und Julia Fischer, Igor Levit und Janine Jansen, internationale Klangkörper wie die Academy of St Martin in the Fields, das NDR Elbphilharmonie Orchester, das Zürcher Kammerorchester und die Sächsische Staatskapelle Dresden. Als Preisträger in Residence wird der Pianist Kit Armstrong den Festspielsommer mit 24 Veranstaltungen maßgeblich prägen: als Pianist, Komponist, Gesprächspartner, Koch und – erstmals – als Dirigent. Neben der spannenden Premiere von 2 × Hören, einem Format, das sich dem Zuhören selbst widmet, stehen die Neuauflage des Kinder- und Familienprogramms Mäck & Pomm, des Streichquartettfests Inselmusik auf Rügen und des Sängerfests der Jungen Elite auf dem Programm. Dazu kommen beliebte Reihen wie die Bothmer-Musik und die Konzerte an  „Unerhörten Orten“.  Außerdem wird der Jahrmarkt der Sensationen, das musikalische Wandertheater der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, zum dritten Mal im Land Station machen. Die Festspielpreisträger Daniel Müller-Schott, Harriet Krijgh und Anastasia Kobekina tauchen bei 360° Violoncello in die Welt des Cellos ein.

Das Landesmarketing MV ist Partner der Festspiele MV und freut sich ganz besonders auf die neuen Spielstätten der „Unerhörten Orte“. Alle Informationen erhalten Sie unter www.festspiele-mv.de.


„Spannung, Leidenschaft und tolle Melodien“

Puccinis Oper „Tosca“ ist in diesem Jahr bei den Schweriner Schlossfestspielen zu sehen.
Foto: Silke Winkler

Nach dem Erfolg der West Side Story 2017 können sich die Open-Air-Fans im Sommer 2018 auf Spannung, große Gefühle und schöne Stimmung freuen: Inmitten des Schweriner Residenzensembles am See vor der Silhouette des Märchenschlosses präsentieren die Schlossfestspiele vom 22. Juni bis 28. August auf dem Alten Garten Puccinis „Tosca“ – einen der größten Hits der italienischen Oper.

„Tosca“ spielt zur Zeit der napoleonischen Kriege in Italien: Der mit der politischen Opposition sympathisierende Maler Mario Cavaradossi gerät an den skrupellosen Polizeichef Scarpia, der seit langem auch Cavaradossis Geliebten, der beliebten Sängerin Floria Tosca, nachstellt. Als Tosca aus Eifersucht unabsichtlich Cavaradossi in Verdacht bringt, die Rebellen zu unterstützen, wittert Scarpia die Gelegenheit, sowohl die politischen Widersacher beseitigen zu können als auch Toscas Gunst zu erzwingen. Cavaradossi wird verhaftet. Um den Geliebten zu retten, verlangt Scarpia von Tosca, ihm zu Willen zu sein; doch als er sich ihr nähert, bringt sie ihn um und die Katastrophe nimmt ihren Lauf. Puccinis „Tosca“ ist ein Hauptwerk der italienischen Oper und beeindruckt mit Dramatik, Leidenschaft und großen Melodien.

Das Landesmarketing MV als Partner der Veranstaltungen freut sich auf die Spielsaison der Schlossfestspiele Schwerin.
Alle Informationen unter www.mecklenburgisches-staatstheater.de.


Klassikertage laden wieder nach Wismar ein

Ein Klassiker wird auch in diesem Sommern der „Jedermann“ sein.
Foto: Nicole Hollatz

„Der Drache“ von Jewgeni Schwarz und von Hofmannsthals „Jedermann“ stehen auf dem Spielplan der Klassikertage Wismar, die vom 5. Juli bis 11. August in die Wismarer St. Georgenkirche locken. „Der Drache“, eine Komödie voll Wahrheit und Fantasie, wird vom 5. bis 28. Juli zu sehen sein. Der russische Dramatiker Schwarz schrieb das Stück 1943, es wurde unter Stalin verboten erst 1961 uraufgeführt. „Der Drache“ erzählt auf vergnügliche Weise von einer Gesellschaft, für die ein Leben ohne Freiheit sehr bequem erscheint. Als überaus zufriedene Untertanen liegt den Menschen nichts daran, die Herrschsucht des Drachen zu beenden. Das Stück, in Wismar aufwendig inszeniert, ist eine famose Parabel auf jede Art von Tyrannei – und in einer Welt voller Konflikte aktueller denn je. Es wird 13 Vorstellungen, darunter eine barrierefreie, geben.

Ein Klassiker wird auch in diesem Sommern wieder der „Jedermann“ sein. Vom 2. bis 11. August sind sieben Vorstellungen geplant. Das „Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ ist ein unterhaltsames wie tiefgründiges Spektakel, das bei allem Witz und Schalk heutiger nicht sein kann. Jedermann ist genusssüchtig und egoistisch. Sein Motto: Ich nehme, was ich will und zwar sofort, denn es gibt nichts, was man mit Geld nicht kaufen kann. Doch dann sieht er sich plötzlich dem Tod gegenüber und schmerzlich wird ihm bewusst, dass sich alle seine vermeintlichen Freunde von ihm abwenden. Sein Reichtum vermag gar nichts und ist wertlos geworden.

Das Landesmarketing MV ist Kooperationspartner der Klassikertage Wismar.
Alle Informationen unter www.klassikertage-wismar.de.


Termine

23. Juni 2018
Tag der Wissenschaft in Greifswald
www.uni-greifswald.de

23./24. Juni 2018
Mittsommer-Remise
Die Nacht der nordischen Guts- und Herrenhäuser
www.mittsommer-remise.de

3. bis 5. Juli 2018    
„Wir in MV“-Schulpartys
www.wir-in-mv.de

4. bis 8. Juli 2018            
Landesmeisterschaften im Dressurreiten, Springreiten und Voltigieren in Redefin
www.pferdesportverband-mv.de

7. bis 15. Juli 2018
Warnemünder Woche
www.warnemuender-woche.de/

13. bis 15. Juli 2018
Gaffelrigg
Traditionell wird alljährlich am dritten Juliwochenende in Greifswald drei Tage und Nächte lang das Fischerfest Gaffelrigg gefeiert.
www.greifswald.de

19. Juli 2018            
Kulinarisches Kino mit dem Film „Die Reise der Pinguine 2“ in der Darßer Arche in Wieck
www.deutscher-naturfilm.de

bis 16. September 2018
Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Vom 15. Juni bis 16. September 2018 bringen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern wieder Musik an die schönsten Orte des Landes.
www.festspiele-mv.de


Bildnachweis:

Cornelius Kettler,

Staatskanzlei MV,

H2F,

Landesmarketing MV,

LSB MV e.V./Collin,

Carpe diem e.V.,

Decca_Felix Broede,

Silke Winkler,

Nicole Hollatz



MV tut gut auf...


MV tut gut auf YouTube

MV tut gut auf facebook

MV tut gut auf instagram


Redaktion

Landesmarketing MV

kreativLABOR

 

Layout

büro v.i.p.

 

Copyright

Landesmarketing MV

 

Hinweis zum generellen Maskulinum

Aus Gründen des Platzes und der Lesbarkeit, wird an Textstellen, an denen von geschlechtlich gemischten Personengruppen die Rede ist, das generische Maskulinum verwendet.

Die Veranstaltungshinweise erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Herausgeber

 

Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Landesmarketing MV

Peter Kranz(V. i. S. d. P.)

Schloßstraße 2-4, 19053 Schwerin

 

Telefon: +49 (0) 385 / 588 1095

Telefax: +49 (0) 385 / 588 095

E-Mail: info(at)mv-tut-gut.de

 

www.mecklenburg-vorpommern.de

www.studieren-mit-meerwert.de

www.best-of-northern-germany.de

www.facebook.com/mvtutgut

www.instagram.com/mvtutgut