MV tut gut Newsletter Juli 2018


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

in den letzten Wochen werde ich oft gefragt: „Was macht eigentlich der Markenprozess?“ Darauf in ein, zwei Sätzen zu antworten, ist gar nicht so leicht. Denn schon das Wort sagt, worum es sich hier handelt – um einen Prozess. In den letzten Wochen und Monaten haben wir intensive, spannende und sehr kreative Gespräche mit vielen Partnern des Landesmarketings, mit Nutzern unserer Marke Mecklenburg-Vorpommern und mit Menschen geführt, die direkt oder indirekt Kontakt mit der Landesmarke haben. Wir haben in verschiedenen Runden zusammengesessen. Wir haben Fokusgruppen in Rostock und Greifswald zu ihren Assoziationen und Meinungen gefragt und so ein Bild aus ganz unterschiedlichen Zielgruppen erhalten. Derzeit evaluieren wir die Wirkungen von Landesmarke und der Marketing-Kampagne „MV tut gut.“ – bundesweit, in einem intensiven Umfrage-Verfahren. Wir wollen viele Erkenntnisse gewinnen. Sie sollen uns helfen, unsere Marke Mecklenburg-Vorpommern auch künftig modern und sympathisch, aufmerksamkeitsstark und glaubwürdig aufzustellen – als Dachmarke für unser Land, als das Symbol, mit dem wir gemeinsam für Mecklenburg-Vorpommern werben.

Dies ist ein Prozess des Fragens und des Hinterfragens. Kommen unsere Botschaften an? Liegen wir beim Aussehen der Marke und beim Slogan richtig? Wie wird MV, wie wird unsere Kommunikation wahrgenommen? Eins ist klar: Wo notwendig, wollen und werden wir die Marke justieren. Schon heute möchte ich Ihnen – den Partnern im Netzwerk – herzlich für Ihre Mitwirkung in diesem Prozess, Ihre Fragen und Anmerkungen herzlich danken.

Ihnen einen schönen Sommer.

Ihr

Peter Kranz

Leiter Landesmarketing  MV

 


Videos vom Uni-Check 2.0 sind online

Uni-Checker Sven in Aktion: Die sieben neuen Videoreportagen sind online.

Online Campusleben schnuppern und in den Hörsaal schauen – das geht! Ab sofort sind sieben neue Videoreportagen über die Universitäten und Hochschulen Mecklenburg-Vorpommerns auf der Seite www.studieren-mit-meerwert.de abrufbar. Sie sollen Studieninteressierte neugierig auf ein Studium in MV machen und die Wahl für Studienort und -fach erleichtern. Die Videos entstanden beim Uni-Check 2.0 – so das Motto einer Aktion, bei der Radiomoderator Sven vom Berliner Sender JAM FM die Unis und Hochschulen im Land zum Leben unter die Lupe nahm. Dabei ging es um Studiengänge und Fachrichtungen, aber auch um Land, Leute und Studentenleben. Die Aktion der Hochschulmarketingkampagne „Studieren mit Meerwert“ fand in Kooperation mit JAM FM und allen Hochschulpartnern in MV statt und wurde crossmedial im Radio, den Sozialen Medien und mit der Kamera begleitet. Mit dem Uni-Check 2.0 führt die Hochschulmarketingkampagne die Aktionstour zu den Hochschulen in MV vom Januar 2018 fort.

www.studieren-mit-meerwert.de


Nicht auf dem Holzweg

Johanna de Vos und Jakob Zunk sind mit ihren stilvollen, schlichten Produkten aus heimischen Hölzern alles andere als auf dem Holzweg.

Mecklenburg-Vorpommern ist ein Land mit Lebensqualität, Familienfreundlichkeit und Perspektiven für Studium, Forschung und Arbeit. Das zeigt die Netzreihe „Land, Leute, Leben“ mit Reportagen aus und über MV. In einer neuen Folge erzählen die Kunsthistorikerin Johanna de Vos und der Forstingenieur Jakob Zunk von der Entstehung ihres eigenen kreativen Unternehmens, in dem schlichte Produkte aus einheimischen Hölzern entstehen. Der Film zeigt die Schönheit der Mecklenburgischen Seenplatte und das Potenzial, das die Region bietet.

Der Film wurde von der Kommunikationsagentur A&B One im Auftrag des Landesmarketings MV entwickelt und von der Filmproduktion „Rabauke“ umgesetzt. Die neue Folge und alle MV-Reportagen gibt es hier.


Ein Tag, der Wissen schafft

Voller Hörsaal: Die Science-Show von Professor Michael Lalk zog mehr als 250 Besucher an.
Foto: Till Junker

Der Campus der Greifswalder Universität am Berthold-Beitz-Platz war am 23. Juni das Ziel zahlreicher interessierter Besucher. Die Universität hatte zum Tag der Wissenschaft eingeladen, dreißig Vorlesungen und zehn Führungen lockten. Zu den vielen Mitmach-Aktivitäten für kleine Gäste gehörte der Erwerb des Kinderdoktors. Außerdem standen spannende Forschungsprojekte im Fokus. Die Wissenschaftler, die diese vorstellten, kamen von der Uni Greifswald und aus Partner­einrichtungen, darunter das Alfred-Krupp-Wissenschaftskolleg, das Friedrich-Loeffler-Institut und das Leibniz-Institut, das Max-Planck-Institut, die Universitätsmedizin Greifswald und der Wissenschafts- und Technologiepark Nordost.

Unterstützt wurde der Tag der Wissenschaft von der Hochschulmarketingkampagne „Studieren mit Meerwert“.

www.uni-greifswald.de


Feiern statt pauken: „Wir in MV“ zeichnet Siegerschulen aus

An der Goethe-Grundschule Malchow feierten 260 Kinder ihren dritten Platz beim Schulwettbewerb „Wir in MV“.
Foto: Wir in MV

Zum Schuljahresende zeichnet die Initiative „Wir in MV“ traditionell drei Schulen für besonders aktive Mitarbeit in dem Projekt aus. Die Preise: bunte Partys mit altersgerechten Spiel- und Spaßangeboten. So feierten zwischen dem 3. und 5. Juli die Mädchen und Jungen der Goethe-Grundschule Malchow (Platz 3), der Grundschule Wöbbelin (Platz 2) und der Grundschule Boltenhagen (Platz 1).

Insgesamt 63 Schulen haben im Schuljahr 2017/18 am landesweiten Schulprojekt teilgenommen, das auch vom Landesmarketing MV unterstützt wird. Die Initiative „Wir in MV“ engagiert sich mit Gesundheits-, Kriminal- und Verkehrsprävention in Schulen dafür, dass Kinder und Jugendliche im Land fit und sicher aufwachsen und sich selbstbewusst und stabil entwickeln können. Seit 2011 nahmen mehr als 185.000 Kinder am Schulwettbewerb der Initiative teil.

www.wir-in-mv.de


Schönster Sitzplatz auf dem Fischerfest Gaffelrigg

Ein Strandkorb lockt auch Fabelwesen – so wie hier am Stand des Landesmarketings auf der Gaffelrigg.
Foto: büro v.i.p.

Der wohl schönste Sitzplatz bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen war beim Greifswalder Fischerfest Gaffelrigg definitiv der Strandkorb in der Sandkiste. Dass solche Momente mit der Kamera festgehalten und am besten auch gleich als Foto ausgedruckt werden müssen, liegt auf der Hand. Kein Problem – war der Strandkorb doch Bestandteil der Fotoaktion am Stand des Landesmarketings MV. Das kam bei vielen der rund 50.000 Festbesucher gut an: Am Sonntagabend standen rund 1000 Fotoausdrucke für Besucher, Touristen und Einheimische zu Buche.Das Fischerfest Gaffelrigg ist das größte maritime Fest der Region. Schiffsausfahrten, das Ryckhangeln und das große Feuerwerk sind nur einige der Attraktionen, die alljährlich im Juli tausende Besucher locken. Das Landesmarketing MV ist Kooperationspartner des Fischerfestes.

www.greifswald.de


Schweriner Schlossfestspiele punkten mit „Tosca“ und „Dracula“

Schaurig-schön: die Dracula-Inszenierung im Schlossinnenhof
Foto: Silke Winkler

Das Mecklenburgische Staatstheater blickt auf eine erfolgreiche Schlossfestspiel-Saison 2018 zurück. Als am 21. Juli der letzte Vorhang für Dracula fiel, lagen 18 ausverkaufte Vorstellungen hinter den Theatermachern. 8000 begeisterte Zuschauer erlebten das Schauspiel, für das der Schlossinnenhof eine stimmungsvolle Kulisse bot – eine eindeutige Bestätigung dafür, nach fast 20 Jahren das Open Air an dieser Stelle wieder aufleben zu lassen. Im nächsten Jahr zeigt das Mecklenburgische Staatstheater im Schlossinnenhof dann die romantische Komödie „Cyrano de Bergerac“.

Auch Puccinis Tosca setzte auf dem Alten Garten die Reihe erfolgreicher Operninszenierungen fort. Besucher erlebten die tragische Geschichte von Tosca und Cavaradossi – mit dem Schweriner Schloss als spektakuläre Kulisse. 2019 wird es dann wieder ein Musical auf dem Alten Garten geben: den Klassiker Anatevka („Fiddler on the Roof“). Der Vorverkauf für die Schlossfestspiele 2019 startet vorrausichtlich im Herbst 2018. Das Landesmarketing MV ist Kooperationspartner und freut sich insbesondere darüber, dass der frisch restaurierte Innenhof des Schweriner Schlosses mit seinem ganz besonderen Ambiente vom Publikum so hervorragend angenommen wurde.  

www.schlossfestspiele-schwerin.de


Termine

9. bis 12. August 2018

Hanse Sail www.hansesail.com

 

10. und 11. August 2018

„Business meets Hanse Sail“, 15. Wirtschaftstreff in der Hansestadt Rostock www.business-hansesail.de

 

bis 11. August 2018

Klassikertage Wismar www.klassikertage-wismar.de

 

bis 16. September 2018

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern www.festspiele-mv.de


Bildnachweise:

Cornelius Kettler,

Till Junker,

Wir in MV,

büro v.i.p.,

Landesmarketing MV,

Silke Winkler



MV tut gut auf...


MV tut gut auf YouTube

MV tut gut auf facebook

MV tut gut auf instagram


Redaktion

Landesmarketing MV

kreativLABOR

 

Layout

büro v.i.p.

 

Copyright

Landesmarketing MV

 

Hinweis zum generellen Maskulinum

Aus Gründen des Platzes und der Lesbarkeit, wird an Textstellen, an denen von geschlechtlich gemischten Personengruppen die Rede ist, das generische Maskulinum verwendet.

Die Veranstaltungshinweise erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Herausgeber

 

Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Landesmarketing MV

Peter Kranz(V. i. S. d. P.)

Schloßstraße 2-4, 19053 Schwerin

 

Telefon: +49 (0) 385 / 588 1095

Telefax: +49 (0) 385 / 588 095

E-Mail: info(at)mv-tut-gut.de

 

www.mecklenburg-vorpommern.de

www.studieren-mit-meerwert.de

www.best-of-northern-germany.de

www.facebook.com/mvtutgut

www.instagram.com/mvtutgut