MV tut gut Newsletter April 2017


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

die Überarbeitung oder Modernisierung eines Logos ist eine echte Herausforderung. Erst recht, wenn es sich um ein im wahren Wortsinn eingetragenes, weil eingeprägtes Markenzeichen handelt. Prüfen Sie sich mal: Scheint es nicht so, als sähe Coca-Cola noch immer so aus wie vor 100 Jahren – mit dem Schriftzug und der Welle? Oder nehmen Sie Nivea. Immer die gleichen Großbuchstaben auf tiefblauem Grund?! Stimmt und stimmt auch nicht. Gerade große Marken passen ihre Logos immer wieder an. Dem Zeitgeist entsprechend suchen sie nach der stärksten Wirkung auf ihre Betrachter. Nach den Schnörkeln und grafischen Windungen des letzten Jahrhunderts geht der Trend heute eindeutig in Richtung Vereinfachung. Die Marken suchen ihre Essenz – gerade in der Darstellung ihrer Logos. Microsoft Windows trägt heute ein fast abstraktes Markenzeichen. 

Der kleine Exkurs soll nur eines sagen: Wir wissen um die Herausforderung, wenn wir nun an die Weiterentwicklung unserer Marke Mecklenburg-Vorpommern und an die Modernisierung unseres Logos gehen. Wir wollen klarer auftreten, vielseitigere Einsatzmöglichkeiten, vor allem im digitalen Raum, schaffen und unsere Botschaften besser transportieren. Wir gehen mit Ihnen, unseren Partnern im Netzwerk, mit Freude an diese Aufgabe – und mit Fingerspitzengefühl. Wie sagte ein Mitglied des Beirats in der Diskussion? Er sei dafür, das Logo zu überarbeiten, aber man dürfe es eigentlich nicht merken. So wie zu Hause, „…wenn die eigene Ehefrau beim Friseur war.“ 

In diesem Sinne – einen schönen Mai.

Ihr

Peter Kranz

Leiter Landesmarketing MV


Gremien stimmen Marken-Entwicklungs-Prozess zu

Mitglieder des Beirats diskutierten auf ihrer Sitzung die Weiterentwicklung der Marke.
Foto: Landesmarketing MV

Die Landesmarke Mecklenburg-Vorpommern wird gemeinsam weiter entwickelt. Das ist das Ergebnis der Sitzungen der Gremien des Landesmarketings, der Steuerungsgruppe und des Beirats. Die Steuerungsgruppe, der die Staatssekretärinnen und Staatssekretäre der Landesregierung angehören, stimmte dem vorgesehenen Prozess zur Schärfung des Profils der Marke und ihres Auftritts zu. Die Marke Mecklenburg-Vorpommern sei ein wichtiger Identifikationsträger für viele Menschen innerhalb und außerhalb des Landes. Überarbeitungen sollten wohl überlegt und wohl dosiert werden. Die Ministerien und viele Partner im Netzwerk des Landesmarketings werden in den Prozess von Anfang an einbezogen. Zuspruch kam auch von den Mitgliedern des Beirats des Landesmarketings. Das Ziel sei ein modernerer Markenauftritt, erläuterte der Leiter des Landesmarketings, Peter Kranz

Ein weiteres  Schwerpunktthema der Diskussion in der Beiratssitzung war eine stärkere Kooperation im Fachkräftemarketing. Der Marketingchef der MV-Werften, Stefan Sprunk, berichtete in der Runde über Erfahrungen bei der Gewinnung von Fachkräften für die Werftstandorte Wismar, Rostock und Stralsund. Dabei lobte er die Leitidee „Land zum Leben“. Sie sei als Rahmen für die Botschaften des Landes ideal. Das Landesmarketing sieht in der Fachkräftegewinnung eine wichtige gemeinsame Aufgabe im Netzwerk und hat mit MV-Werften als einem Vertreter der maritimen Industrie im Land eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Künftig soll das Landessignet „MV tut gut.“ im Zusammenspiel mit der Leitidee „Land zum Leben.“ noch stärker mit innovativen Unternehmen im Land verbunden werden.


Flaggschiff der Schweriner Weißen Flotte fährt unter dem Landessignet

Die MS Schwerin, beheimatet am Schlossanleger, fährt seit diesem Monat unter dem Signet des Landes.
Foto: Weiße Flotte Fahrgastschifffahrt Schwerin GmbH

Das Flaggschiff der Schweriner Weißen Flotte fährt seit April 2017 unter dem Landessignet „MV tut gut.“ und der Leitidee „Land zum Leben“. Die MS Schwerin, die ihren Liegeplatz am Schlossanleger der Landeshauptstadt hat, ist in der Saison zwischen April und Oktober zu mehr als 600 Touren auf dem Schweriner See unterwegs. Die Fahrten entlang zahlreicher Sehenswürdigkeiten Schwerins locken viele Touristen und Einheimische – eine wunderbare Werbung für das Land zum Leben. 


Dritter Fußballaktionstag mit „Wir in MV“

Alles klar für spannende Spiele: auf dem Fußballaktionstag in Güstrow
Foto: Landesmarketing MV

„Wir in MV“: Unter diesem Motto setzen sich verschiedene Partner in einer landesweiten Kampagne für Kriminalitätsprävention ein. Zu den Projekten zählte auch in diesem Jahr ein Fußballaktionstag. Dazu reisten am 5. April sportbegeisterte Schülerinnen und Schüler unter anderem aus Wismar und Rostock, Malchow, Schwerin und Remplin an die Güstrower Sportschule. „FairPlay“ lautete die Überschrift des Wettkampfs, in dem sich am Ende die Grundschule Tessin den Siegerpokal sicherte. Platz 2 ging an die Grundschule Neumühle, Platz 3 an die Rudolf-Tarnow-Grundschule Wismar.  Die stolzen Gewinner erhielten die Trophäen von Andreas Bluhm, Leiter des Landessportbunds MV, Torsten „Torte“ Dück von Antenne MV und Peter Kranz, Leiter des Landesmarketings MV. 

Neben einem spannenden Tag für die Kinder ging es den Machern des Fußballaktionstages auch darum, Werte wie Ehrlichkeit und Sportlichkeit, Toleranz und Fairness zu vermitteln. Damit folgen sie dem Ziel des landesweiten Schulprojekts, junge Leute fit fürs Leben zu machen und Perspektiven aufzuzeigen. Zu den Partnern des Projekts gehören Schulen und Behörden, Vereine und die AOK. Auch das Landesmarketing MV ist seit vielen Jahren Partner des Schulprojekts.

www.wir-in-mv.de


Austausch im Branchennetzwerk

Tobias Blömer, neuer Vorsitzender des Agrarmarketings, eröffnete den 1. Norddeutschen Ernährungsgipfel.
Foto: Landesmarketing MV

Wie sieht die Energieversorgung von morgen aus? Wie digital werden unsere Märkte sein und haben regionale Produkte eine Chance im Handel? Über diese und andere Fragen tauschten sich die Teilnehmer des 1. Norddeutschen Ernährungsgipfels am 19. April in Ahrenshoop aus. Der Branchentag stand unter der Überschrift „Gut gerüstet für die Zukunft“. Mehr als 200 Vertreter aus Wirtschaft und Politik, Handel und Verbänden nutzten das Treffen, um sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. 

Der neue Vorsitzende des Agrarmarketings MV, Tobias Blömer, unterstrich die Bedeutung eines starken Branchennetzwerks für die Zukunft der Land- und Ernährungswirtschaft. Das Agrarmarketing MV leistet einen wichtigen Beitrag, wenn es um nationale und internationale Auftritte der Ernährungswirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns geht. Unterstützung für den 1. Norddeutschen Ernährungsgipfel kam vom Landesmarketing MV – zusammen mit Glückwünschen für den neuen Vorsitzenden. 

www.mv-ernaehrung.de


Wissenschaft bis in die Nacht

Die „Lange Nacht der Wissenschaften“ lockt am 27. April 2017 in die Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Das größte „Public-Science-Event“ im Land zum Leben wendet sich an alle Interessierten, an große und kleine Forscher. Sie sind eingeladen, in der heimischen Wissens- und Forschungslandschaft mehr als 240 Beiträge zum Thema zu entdecken. Dafür stehen eine Nacht lang die Labore, Archive und Vorlesungsräume der Universität Rostock und anderer Forschungseinrichtungen offen. In rund 150 Veranstaltungen sprechen Wissenschaftler anschaulich über die Mysterien der Welt – und wie sie ihnen auf die Spur kommen. Die Bandbreite der Themen reicht von A wie Aquakultur und Altertumswissenschaften über Musik und Medizin, Maschinenbau und Mikrobiologie bis hin zu Physik und Psychologie, Sprach- und Sportwissenschaft.  Mit diesem umfangreichen Programm kommen alle Wissbegierigen auf ihre Kosten.

Mit der Hochschulmarketingkampagne „Studieren mit Meerwert – Studieren in MV“ steht das Landesmarketing MV den Organisatoren der Wissenschaftsnacht als Partner zur Seite.

www.lange-nacht-des-wissens.de


Lange Nächte für Kinofreunde

Anfang Mai werden in Schwerin die Nächte lang. Denn vom 2. bis 7. Mai fordert das Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern von Kinofreunden wieder vollen Einsatz. Bei der 27. Auflage des beliebten Festivals laufen unter anderem im Capitol der Landeshauptstadt die besten deutschsprachigen Filme des Jahres in vier Wettbewerbskategorien. Insgesamt werden 110 Spiel- und Kurzfilme, Jugend- und Dokumentarfilme gezeigt. Neben gutem Sitzfleisch der Filmenthusiasten sind diesmal auch die Lachmuskeln gefragt: Nachbar Dänemark, Gastland des Filmkunstfestes 2017, sorgt neben aktuellen Produktionen für ein Wiedersehen mit der Olsenbande. 

Wenn das kein Plan ist! Außerdem könnten Termine fürs Kino unterm Dach, die Reihe „Gedreht in MV“ und die Branchenkonferenz „Klare Perspektive“, Filmkonzerte, die Kurzfilmnacht, Lesungen, Diskussionsrunden und Ausstellungen stehen. Zum Abschluss des Festivals, das mit Qualität und Vielfalt punktet, werden zwölf Preise vergeben. Den Ehrenpreis des Festivals, den „Goldenen Ochsen“, erhält in diesem Jahr die Schauspielerin Iris Berben.

www.filmkunstfest-mv.de


Fachkonferenz der Film- und Medienbranche in Schwerin

Im Rahmen des Filmkunstfestes ist Schwerin am 3. und 4. Mai Austragungsort eines überregionalen Treffens von Fachleuten der Film- und Medienbranche. Im Gebäude der IHK bietet das bewährte Format Gelegenheit für den Austausch von Experten, Festivalgästen sowie Marketing-  und Tourismusfachleuten. Im Mittelpunkt stehen dabei stehen aktuelle Trends in der Film- und Medienwelt. Es geht um die Stärkung des Stadtortes MV und um Themen aus dem Land für den Film- und TV-Markt. Es geht um den Dokumentarfilm als Geschäftsmodell mit Zukunft, um Szenenbilder, Virtual Reality, 360-Grad-Videos und Serienformate.

Als Dozenten und Gesprächspartner für die verschiedenen Panels, die jeweils ab 11 Uhr starten, konnten verschiedene Experten gewonnen werden. Zu ihnen gehören Prof. Lothar Holler, Szenenbildner von Fimen wie „Die Gustloff“ und „Good Bye Lenin“, Bettina Offermann vom Weltvertrieb für Documentarys und Bert Lingnau, Direktor der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern. Organisiert wird die Fachkonferenz von der Film Commission MV, Anmeldungen sind hier bis zum 28. April möglich.


Termine

26. bis 29. April 2017

Usedomer Literaturtage www.usedomerliteraturtage.de

29. April 2017 

Tag der Erneuerbaren Energien www.energietag-mv.de

3./4. Mai 2017

3. Immobilientag Vorpommern www.invest-in-vorpommern.de

11. bis 14. Mai 2017

FiSH - das Filmfestival im Stadthafen Rostock http://fish-festival.de/

12. bis 14 . Mai 2017

Pferdefestival Redefin – CSI*** / CDN auf dem Gelände des Landgestüts Redefin mit dem Preis des Landes Mecklenburg-Vorpommern http://pferdefestival-redefin.de

16. Mai 2017

Symposium „Ernährung für die Gesundheit“ im Radisson Blu Hotel in Rostock www.mv-ernaehrung.de

18. Mai 2017

Kulinarisches Kino mit dem Film „Jacques - Entdecker der Ozeane“ in der Darßer Arche in Wieck www.deutscher-naturfilm.de

20. Mai bis 5. Juni 2017

10. Umweltfotofestival „horizonte zingst“ www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de

20./21. Mai 2017

1. SPORTJUGEND ACADEMY in der Sportschule Güstrow www.sportjugend-mv.de/

23./24. Mai 2017

13. Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft http://konferenz-gesundheitswirtschaft.de/

26./27. Mai 2017

Mecklenburger Seenrunde www.mecklenburger-seen-runde.de/

26. Mai bis 18. Juni 2017

regio:polis, Forum für Kunst- und Kulturschaffende www.regio-polis.de/


Bildnachweise:

Cornelius Kettler,

Landesmarketing MV,

Weiße Flotte Fahrgastschifffahrt Schwerin GmbH



MV tut gut auf...


MV tut gut auf YouTube

MV tut gut auf facebook

MV tut gut auf instagram


Redaktion

Landesmarketing MV

kreativLABOR

 

Layout

büro v.i.p.

 

Copyright

Landesmarketing MV

 

Hinweis zum generellen Maskulinum

Aus Gründen des Platzes und der Lesbarkeit, wird an Textstellen, an denen von geschlechtlich gemischten Personengruppen die Rede ist, das generische Maskulinum verwendet.

Die Veranstaltungshinweise erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Herausgeber

 

Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Landesmarketing MV

Peter Kranz(V. i. S. d. P.)

Schloßstraße 2-4, 19053 Schwerin

 

Telefon: +49 (0) 385 / 588 1095

Telefax: +49 (0) 385 / 588 095

E-Mail: info(at)mv-tut-gut.de

 

www.mecklenburg-vorpommern.de

www.studieren-mit-meerwert.de

www.best-of-northern-germany.de

www.facebook.com/mvtutgut

www.instagram.com/mvtutgut